Müll vermeiden macht Spaß

Initiiert wurde das Pilotprojekt gemeinsam vom Landratsamt (daher der Name LaRa) und von der Abfallberatungsfirma ES-Konzepte. Als Teilnehmer waren die Klasse 6a der Wilferdinger Carl-Dittler-Realschule und die Klasse 6a der Willy-Brandt-Realschule ausgewählt worden.

Unterstützt sowohl vom Abfallberater Herrn Reinhard Schmelzer, als auch vom Leiter des Medienzentrums Herrn Wolfgang Antritter beschäftigten sich die beiden Klassen parallel mit der Problematik Müll und präsentierten ihre, zum Teil hervorragenden Ergebnisse bei der Abschlussveranstaltung im Landratsamt vor den anderen Schülern, Lehrern, Vertretern der Kreisverwaltung und vor der Presse. Anschließend konnten die Schüler das Thema Recycling selbst erproben und aus altem Zeitungspapier eigene Papierbögen schöpfen. Abgerundet wurde das Projekt schließlich am Nachmittag mit einer gemeinsamen Besichtigung der Mülltrennungsanlage bei Ölbronn-Dürrn.

Als Resümee zum gesamten Müllprojekt waren am Ende von den SchülerInnen folgende Kommentare zu vernehmen: „Jetzt ist mir erst richtig klar geworden, warum Mülltrennung so wichtig ist“, „wenn ich an die Leute am Sortierband denke, werde ich jetzt noch besser aufpassen, dass ich meinen Müll richtig trenne“, „ich kann nicht verstehen, dass es immer noch Leute gibt, die ihren Müll einfach wegschmeißen“, „es hat Spaß gemacht und etwas gebracht“.
Macht Müll vermeiden also doch Spaß?

© WBRS 2018