Herzliche Einladung an unsere Schülerinnen und Schüler, alle Eltern, alle Lehrer/innen und alle Interessierten!
Getränkeverkauf durch unsere Schülerfirma.

zeitzeugen_2019 Lesen Sie mehr...

ERASMUS-Projekt mit Finnland

Finnen zu Gast_1
Realschule begrüßt finnische Gäste
Vom 23.-27.September waren zum ersten Mal drei finnische Lehrerinnen zu Gast an der Willy-Brandt-Realschule. Die interessanten Begegnungen, die Auftakt eines zweijährigen Förderprogramms der EU (ERASMUS) sind, für das sich die Königsbacher Realschule zuvor qualifiziert hatte, stehen unter dem englischen Motto: „Teenager life in a world of tomorrow – Living together in a peaceful EU and in a sustainable environment“. Denn die gemeinsame Projektsprache ist Englisch. Zu Deutsch: „Das Leben von Jugendlichen in der Welt von morgen – wie wir im Frieden und in Verantwortung für unsere Umwelt innerhalb der EU zusammen leben können.“ Im Zusammenhang mit den derzeitigen medialen Berichten um Frieden und Klimawandel ist dieser von der Willy-Brandt-Realschule und ihrer Partnerschule in Langinkoski im Süden Finnlands bereits im Februar gewählte Schwerpunkt aktueller denn je. Je 20 Schülerinnen und Schüler aus beiden Bildungseinrichtungen werden in Begleitung ihrer Lehrkräfte nun die spannende Aufgabe übernehmen, das Projekt vor Ort zu konkretisieren. Im September diente dazu neben dem gegenseitigen Kennenlernen u.a. ein Besuch auf der Bundesgartenschau in Heilbronn mit der dortigen Ausstellung von klimaneutralen Häusern und dem Seminar an der PH Karlsruhe, bei dem die effiziente Verwendung digitaler Medien im Klassenzimmer Mittelpunkt war.
Bild: Von links nach rechts: Konrektorin Kristina Bühler der WBRS mit den finnischen Lehrerinnen aus Langinkoski.
Lesen Sie mehr...

Mauerfall 1989 - Zeitzeugen gesucht

Willy Brandt war einer der Wegbereiter der Wende und der deutschen Einheit. Am 9. November jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Wir möchten aus diesem Anlass einen Abend mit Zeitzeugen veranstalten und suchen hierfür noch Zeitzeugen aus unseren Schulverbandsgemeinden, die hautnah dabei waren - vor Ort in der DDR, in Berlin oder hier in unserer Region. Voraussichtlicher Termin dieses Abends für Schüler, Eltern und Lehrer wird der 6. oder 7. November um 19.30 Uhr in der Aula des Bildungszentrums sein. Hätten Sie Lust mitzuwirken und der nachfolgenden Generation von damals zu berichten? Dann melden Sie sich bitte in unserem Sekretariat 07323-3065210 oder per Mail an mauerfall@willy-brandt-realschule.de
Dieter König, Realschulrektor Lesen Sie mehr...

WhatsApp ade - der Messenger kommt!

messenger
Informationen zur Einführung der „Untis Messenger App“ für Eltern und SchülerInnen
Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schülerinnen und Schüler, eine schnelle und unkomplizierte Art mit einem Messenger zu kommunizieren ist für uns heute Alltag. Auch in der Schule benötigen und nutzen wir Messenger-Dienste. „WhatsApp“ und andere kommerzielle Messenger-Dienste sind aber aus datenschutzrechtlichen Gründen für den Schulbetrieb nicht zugelassen. Deshalb testen wir bis Weihnachten die „Untis Messenger“ App, um eine datenschutzkonforme Kommunikation zwischen SchülerInnen und Lehrkräften zu ermöglichen.
Die App soll auch Mobbing entgegenwirken, da in der Kommunikation (Chat) immer eine Lehrkraft mit dabei ist.
Mit dieser App können Ihre Kinder bedenkenlos in einer Klassengruppe miteinander kommunizieren. Dabei kann es verschiedene Gruppen geben. So zum Beispiel eine für den Matheunterricht und eine andere für den Deutschunterricht. Auch einen Chat für Klassenthemen mit dem Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin kann eingerichtet werden.
Das Gute ist:
Sie benötigen nur Ihr Passwort, dass Sie auch für Webuntis verwenden, keine Telefonnummer, keine E-Mail-Adresse. Das macht die Kommunikation einfach und sicher.
Lesen Sie mehr...

Verabschiedungen langjähriger, verdienter Kolleginnen

Verabschiedung_2019Am Ende des vergangenen Schuljahres verabschiedete unsere Schule vier langjährige Lehrkräfte unseres Kollegiums in den wohlverdienten Ruhestand.
Unsere Fachoberlehrerinnen Iris Rebmann und Cornelia Frei kamen als sehr junge Lehrerinnen schon zu Beginn der 70er Jahre an das damals noch neue Bildungszentrum Königsbach. Beide waren engagierte Sportlehrerinnen, die häufig und erfolgreich mit ihren Klassen bei Sport- und Schwimmwettbewerben und bei Schulsportgalas teilnahmen. War es bei Frau Rebmann das Turnen und die Leichtathletik, so hatte Frau Frei ihr Faible für die gerade angesagten Tanzstile. Bei unseren „Töne,Tanz,Theater“-Abenden koordinierten die beiden Damen die verschiedenen Tanz- und Turnformationen. Bei Schulfesten, Ehemaligentreffen packten sie tüchtig mit an und beim „Abend im Advent“ stellten sie gemeinsam mit den Schülern die Ergebnisse aus dem damaligen Fach Werken aus.
Mit den Fächern Sport und Hauswirtschaft (heute AES = Alltag, Ernährung, Spziales) kam in den 90er Jahren Frau Fachoberlehrerin Reinhilde Müller an unsere Schule. Bei ungezählten schulischen Veranstaltungen war sie oft der gute Geist in der Schulküche, der dafür sorgte, dass nichts anbrannte und am Ende auch alles gespült und aufgeräumt wurde.
Im Jahr 2004 kam Frau Claudia Sirchich als kirchliche Lehrkraft für kath. Religion an die Willy-Brandt-Realschule, wo sie häufig die oberen Klassen unterrichtete und als seelsorgerliche Ansprechpartnerin manche Schülerin und manchen Schüler begleitete. In vielen Schulgottesdiensten übernahm sie Aufgaben und betreute Schülerbeiträge.




Lesen Sie mehr...

Abschlussfeier 2019

abschluss001
Mit einer rauschenden Feier in der Gräfin-Rhena-Halle in Bauschlott verabschiedeten sich vor den Sommerferien die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs der Willy-Brandt-Realschule unter ihrem Motto „Quality Education – 10 Jahre gereift“. Einen qualitätsvollen Empfang jedenfalls bereiteten ihnen die Familien, Freunde und Lehrkräfte, die zahlreich erschienen waren, um gemeinsam mit den Absolventen zu feiern.
Eröffnet wurde die Feier durch das Abschlussorchester der Klassen 10 unter der Leitung von Realschulrektor Dieter König und Realschullehrer Sandro Pola, die mit einer professionellen Bühnentechnik und einem breiten Repertoire von Adele bis Falco für Begeisterung sorgte und das abwechslungsreiche Abendprogramm musikalisch begleitete. Ein Novum in diesem Jahr: Erstmals spielte das Abschlussorchester auch mit einem kleinen Streichertrio auf, das bei „Skyfall“ für den richtigen Sound sorgte.
„60 Jahre Grundgesetz“ - Frau Konrektorin Kristina Bühler erinnerte in ihrem Grußwort an die Bedeutung der Demokratie für uns alle und machte deutlich, dass auch die junge Generation für das Gelingen von Recht und Freiheit in der Verantwortung sei.
„Wir brauchen die Herausforderung der jungen Generationen, sonst schlafen uns die Füße ein!“ Dieses Wort von Willy Brandt verbanden die Willy-Brandt-Preisgewinner Oliver Reich und Leon Vogel (beide Klasse 10d) in ihrer Dankesredemit dem aktuellen Zeitgeschehen und waren überzeugt, dass der Nobelpreisträger die jungen Leute heute bei Fragen des Klimaschutzes und der Kritik an den Parteien unterstützen würde. Die Überreichung des Preises nahm Frau Annkathrin Wulff vor, Stadträtin in Pforzheim und Vorsitzende der SPD Pforzheim. Lesen Sie mehr...

Parisfahrt 2019

Gruppenbild Parisfahrt_2019Anfang April war es wieder soweit: 36 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 der Willy-Brandt-Realschule machten sich auf den Weg, um vier schöne Tage in Paris zu erleben. Angekommen in der französischen Hauptstadt wurden zuerst die Sacré-Coeur und der Montmartre-Hügel erklommen, um die wunderschöne Aussicht über Paris zu genießen. Nach dem Verzehr des Abendessens kam es zu einer gelungenen Überraschung: Die beiden Lehrkräfte, Frau Sobik und Herr Mayer, führten die Schüler mit der Metro zum nächtlichen Eiffelturm, Lesen Sie mehr...

Fit für den Beruf

ROL_PLANSPIEL_ (2)
Planspiel an Königsbacher Realschule zeigt Jugendlichen, auf was es beim Bewerben ankommt
Mit ihren Laufzetteln in der Hand sind sie im Schulhaus unterwegs. Beim Planspiel führen die Neuntklässler der Königsbacher Realschule nicht nur ein Bewerbungsgespräch nach dem anderen, sondern stellen bei zahlreichen Tests auch ihre Alltagstauglichkeit, ihre Stilsicherheit und ihre Sprachkenntnisse unter Beweis. Auf das Berufsleben vorbereiten soll die von Förderverein und Schule gemeinsam organisierte Veranstaltung. Alle Klassenzimmer im Schulhaus sind belegt. Entweder von Lehrern, bei denen die Schüler fachliche Tests absolvieren. Oder von den Vertretern der Unternehmen, mit denen sie Bewerbungsgespräche unter realistischen Bedingungen führen. Knapp 20 Unternehmen aus der Umgebung sind vor Ort. Von ihnen erfahren die Jugendlichen, worauf es im Berufsleben ankommt und was von Bewerbern erwartet wird. Ihnen legen sie auch die Bewerbungsmappe vor, die sie zu Hause vorbereitet haben. Passt darin etwas nicht, ist etwas nicht gut formuliert oder formatiert, dann geht es direkt ab in den Computerraum zum Korrigieren. Rund 120 Schüler nehmen an der vom Förderverein initiierten Aktion teil. Einer von ihnen ist Jan.
Lesen Sie mehr...
© WBRS 2018