Pilotschule "digitales Lernen"

Ella220x220
Die Willy-Brandt-Realschule gehört zu den 100 Schulen im Land, die als Pilotschule an der Einführungsphase der digitalen Lernplattform des Landes teilnimmt. Mit der zentralen Plattform soll den Schulen in Baden-Württemberg eine verlässliche, schulübergreifende, datenschutzkonforme Lösung für digitales Lernen zur Verfügung gestellt werden. Die Einführungsphase der digitalen Bildungsplattform ist zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2017/2018 angesetzt. Im Anschluss an die anderthalbjährige Einführungsphase soll eine strukturierte Auswertung erfolgen, um möglichen Nachbesserungsbedarf zu identifizieren. Bis zum Ende der Bewerbungsfrist hatten insgesamt 930 Schulen Interesse an der Plattform bekundet. Mit digitalen Lernplattformen möchte Baden-Württemberg seine Schulen fit für die moderne Medienwelt machen. Ziel ist es, die Planung, Durchführung und Auswertung des Unterrichts mit Online-Angeboten zu unterstützen. „Es freut mich, dass bei der landesweiten Testphase unsere Schule mit am Start sind“, so Schulleiter Dieter König Lesen Sie mehr...

Wir können mehr

logo_wkm
Die Willy-Brandt-Realschule ist Stützpunktschule der bundesweiten Initiative „Wir können mehr“
Die Willy-Brandt-Realschule stellt sich einer neuen Aufgabe: Wir sind Stützpunktschule der Förderinitiative „Wir können mehr“. Mit dieser sollen bundesweit besonders leistungsstarke und talentierte Kinder gefördert werden.
Mit insgesamt 300 Schulen aller Schularten im Bundesgebiet – davon nur 4 Realschulen aus Baden-Württemberg – wird unsere Schule mit wissenschaftlicher Begleitung, Konzepte zur Förderung von begabten Schülern erarbeiten und erproben. Zunächst fünf Jahre lang sollen Projekte, Wettbewerbe, besondere Lerngruppen, Austauschprogramme und Angebote entwickelt werden.
Lesen Sie mehr...

„HEUREKA!“ naturwissenschaftlicher Schülerwettbewerb

IMG_1005
Insgesamt 33 naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler nahmen am bundesweiten Wettbewerb „Heureka!“ teil. Bei diesem Schülerwettbewerb handelt es sich um ein Multiple-Choice-Quiz, das aus drei Themenbereichen besteht: Mensch und Tier, Natur und Umwelt sowie Technik und Fortschritt.
Die Schüler hatten Freude daran, sich mit anderen Teilnehmern auf Bundes- und Landesebene zu messen und erhielten als Belohnung eine Urkunde und tolle Sachpreise.
Besonders zu erwähnen sind unsere jeweiligen Stufensieger:
Klasse 5 – 1.Platz: Evelyn Selig 2. Platz: Lucas Petervari 3. Platz: Roland Schuknecht
Klasse 6 – 1. Platz: Jonas Mairbichler 2. Platz: Max Mahler 3. Platz: Eileen Wagner
Klasse 7 – 1. Platz: David Rempel 2. Platz: Helena Deeß 3. Platz: Xenia Seitz

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.
Stefanie Fuchs (NWA-Lehrerin)
Lesen Sie mehr...

Die Klasse 7d ist völlig von den Socken!

neue-Masche_2018
Kuchenverkauf war gestern – Sockenverkauf ist heute.
Dieses Prinzip verfolgt das Freiburger Unternehmen „Neue Masche“ und unterstützt Schulklassen beim Füllen der Klassenkasse. Für die Finanzierung des anstehenden Landschulheims haben die Siebtklässler der Willy-Brandt-Realschule in Königsbach-Stein ein einzigartiges Projekt durchgeführt: Mithilfe des Verkaufs von Produkten der Freiburger Firma „Neue Masche“ wurde ein soziales Projekt unterstützt und nebenbei auch die Klassenkasse gefüllt. Durch den Verkauf allerhand verschiedener Produkten wie Seifen, Geschirrtücher und Socken in allen möglichen Variationen, die in Behindertenwerkstätten verpackt werden, kam eine beachtliche Spendensumme von rund 1200€ zusammen.
Lesen Sie mehr...

SBIT- Schul- und Berufsinfotag

Zum 14. Male findet nunmehr unser Schul- und Berufsinfotag statt. Wir laden alle Eltern und Schüler der Klassen 8-10 herzlich ein! Über 40 Betriebe- und Schulen stellen sich vor! Ausbildung trifft Schule - hier bekommt ihr alle Informationen und vielleicht schon einen Ausbildungsplatz!
Wann: Fr. 26.01.18 von 14-18 Uhr

Verabschiedung Frau Cianciosi

DSC_0011DSC_0003
„Willy-Brandt-Realschule, Cianciosi. Guten Morgen!“ So klang es 17 Jahre lang, wenn man im Sekretariat unserer Schule anrief. Jetzt aber steht der Ruhestand an und so gab es eine ganz große Verabschiedung für die Seele unserer Schule, Frau Gisela Cianciosi. Wurde sie vorab schon durch die Schulleitung, Herrn König und Frau Bühler, ins Musical „Bodyguard“ entführt, eröffneten am vergangenen Freitag nun die Klassensprecher und Klassensprecherinnen den Verabschiedungsreigen im Sekretariat. Jede(r) übergab eine Rose und wurde im Gegenzug nochmal von der Schulsekretärin herzlich gedrückt. Dieweil hatten sich 750 Schüler in die Sporthalle geschlichen, wo sie Frau Cianciosi mit einer Tanzchoreografie überraschten und ihr eine Urkunde als „tollste Schulsekretärin“ überreichten. Im Anschluss erfolgte die offizielle Verabschiedung mit dem Lehrerkollegium und anderen Wegbegleitern. Eingeleitet


Lesen Sie mehr...

Exkursion Struthof Klasse 10

Schülergruppe vor dem Galgen 2017
Die Exkursion ins ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof hat an der Willy-Brandt-Realschule in Königsbach-Stein mittlerweile eine jahrzehntelange Tradition. So besichtigten am Mittwoch, den 22.11.2017, erneut über 130 Zehntklässler das einzige Arbeits- und Vernichtungslager auf französischem Boden.
Geführt von ihren Geschichtslehrern erhielten die Schüler Einblicke in den menschenverachtenden Alltag hinter dem gut gesicherten Stacheldrahtzaun. Die Häftlinge mussten beispielsweise tagsüber unter den wachsamen Augen des SS-Personals im nahegelegenen Steinbruch roten Granit abbauen. Hinzu kamen sadistische medizinische Experimente
Lesen Sie mehr...

Ein „heißer“ Ausflug

9e-CasperGuss1k-20171013
Wanderung der Klasse 9e der Willy-Brandt-Realschule zur Gießerei Casper
Bei herbstlich schönem Wetter wanderten die Schüler der 9e nach Nöttingen um die Gießerei Casper zu besichtigen. Bei einem herzlichen Empfang konnte erst einmal der Durst gelöscht werden. Der Geschäftsführer Felix Casper gab eine kurze Einführung über das seit 1877 in fünfter Generation arbeitende Unternehmen Karl Casper Guss. Anschließend führte er die interessierten Schülerinnen und Schüler durch die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens: angefangen beim Modellbau über die Schritte der Herstellung einer Form, das Gießen des geschmolzenen Eisens, die Labor- und Kontrolltechnik bis hin zur Logistik.
Die Geräusche, das Licht, die Gerüche und besonders das blendend hell glühende Metall beim Anfertigen eines Abgusses lösten große Faszination aus. Die einzelnen Produktionsschritte wurden durch Erläuterungen der Mitarbeiter auf eindrucksvolle Weise nachvollziehbar.



Lesen Sie mehr...

9.-Klässler werden zu Schülermentoren ausgebildet

PH_Ka_2017
Naturwissenschaftlich besonders interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler aller 9. Klassen unserer Schule durften am 05.10.17 zum Forschertag ins Schülerlabor der PH Karlsruhe fahren. Dort wurden sie zu Schülermentoren zum Thema „Biokunststoffe“ ausgebildet um im späteren Chemie-Unterricht Experimentierstationen für ihre Mitschüler betreuen zu können.
Zunächst wurde die Schülergruppe von Frau Dr. Beck begrüßt und mit den Laborregeln vertraut gemacht. Danach bekam jeder eine Schutzbrille und einen Laborkittel, um den Sicherheitsstandards des Labors gerecht zu werden.
Mit großer Begeisterung führten die Schüler teilweise auch komplexere Experimente rund ums Thema „Kunststoffe“ durch, um auf naturwissenschaftliche Fragestellungen eine Erklärung zu finden. Besonders beeindruckend war das Herstellen von Biokunststoff-Geschirr aus Guakernmehl und Kartoffelstärke oder auch das Verarbeiten des Caseins der Milch zu Kunststoff. Dabei wurden sie von Fr. Dr. Beck, Fr. Dipl.-Lapchem. Niemöller und einer Studentin der PH Karlsruhe betreut.

Stephanie Fuchs, Chemie-Lehrerin WBRS
Lesen Sie mehr...

Schüler an der Wahlurne

Juniorwahl im Rahmen der Bundestagswahl
Lange Schlangen vor den Wahllokalen bildeten sich am Donnerstag (21. September) in Königsbach. Grund war die Juniorwahl. Nachdem am Mittwoch bereits die Pennäler des Remchinger Gymnasiums ihre Stimmen abgebeben hatten, waren am Mittwoch die Königsbacher Realschüler dran. Rund 350 von ihnen zeigten beim Wahlvorstand ihren Ausweis und die Wahlbenachrichtigungskarte vor, machten zwei Kreuze auf dem sodann ausgehändigten Stimmzettel, falteten ihn und warfen ihn in die versiegelte Wahlurne. „Ich finde es gut, dass wir die Möglichkeit haben, zu zeigen, was wir wählen würden“, sagte die 15-jährige Juliana. Und Jana ergänzte, es sei interessant, einmal die Abläufe bei einer Wahl kennenzulernen. Die Entscheidung, welcher Partei sie ihre Stimme gibt, hat sich die 15-Jährige nicht leicht gemacht. Flüchtlings- und Umweltpolitik seien für sie dabei entscheidende Themen gewesen. So war es auch bei Florian (15), der zusätzlich noch Wert auf Wirtschaftspolitik legte. Leon (16) legte bei der Wahl besonderen Wert auf Umweltpolitik. Ihm ist
jw2017
es wichtig, dass man etwas gegen den Smog in den Großstädten unternimmt.
Alle vier waren sich einig, dass es wichtig ist, wählen zu gehen. „Das ist eine tolle Sache für die politische Bildung der Schüler“, sagte Rektor Dieter König über die Juniorwahl. „Die Schüler können Demokratie erleben und mitmachen.“ Durch die Juniorwahl hätten sie sich mehr für das Thema Wahlen und für die Inhalte der Parteien interessiert. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 70 Prozent. Bei der Diskussionsrunde mit den Bundestagskandidaten Mitte Juli (wir berichteten) hätten die Jugendlichen erkannt, dass hinter den Parteien auch Personen stehen, die ihr Anliegen mit Herzblut vertreten, sagte der Rektor. Um die Schüler auf die Juniorwahl vorzubereiten, haben König und seine Kollegen im Unterricht das Wahlsystem und die Parteiinhalte behandelt. Deutschlandweit beteiligte sich rund eine Million Schüler an der Juniorwahl. Die Ergebnisse sind im Internet auf www.juniorwahl.de einsehbar. - Nico Roller (Bild und Text)

Messerschärfer – selbst gemacht

Schüler und Schülerinnen erproben sich bei Firma Zecha
Für 30 Schülerinnen und Schüler unserer Schule ging es nach den Sommerferien nicht nur theoretisch zurück an die Arbeit, sondern wieder zu Praxisterminen in metallverarbeitende Firmen.
DSC00453[1]
Der Praxistermin, mit der ersten Schülergruppe fand am 12.09.2017 bei der Firma Zecha in Königsbach-Stein statt, weitere Termine folgen. Bei Firma Zecha fertigen die Teilnehmenden des Projektes Berufswahlkompass Metall einen Messerschäfer. Begleitet werden sie von Christian Müller, dem Ausbildungsleiter und den Auszubildenden der Firma. Alle dürfen selbst, unter fachlicher Aufsicht, Hand anlegen. Es wird an einer Werkzeugschleifmaschine, an Fräs- und Drehmaschinen gearbeitet. Während des dreistündigen Termins, den die Schülerinnen und Schüler in ihrer Freizeit absolvieren, entsteht ein Messerschärfer aus Aluminium mit einer Hartmetallklinge. Anhand der praktischen Arbeit, die auch das Feilen und Gewinde drehen beinhaltet, erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in die Berufsbilder des Feinwerkmechanikers und des Schneidwerkzeugmechanikers.
Die Willy Brandt Realschule beteiligt sich bereits im fünften Jahr an diesem Berufsorientierungsprojekt im metallverarbeitenden Bereich. Die Schülerinnen und Schüler können durch den Besuch bei fünf Firmen viele praktische Erfahrungen sammeln, um dann informiert die richtige Berufswahl treffen zu können. Lesen Sie mehr...

Verabschiedung langjähriger Lehrkräfte

2017_verabsch
Am Ende des Schuljahres verabschiedeten wir an der Schule drei Kolleginnen, die sehr viele Jahre die Schule mitgetragen und geprägt haben: Frau Ilg, Frau Manke und Frau Ruppender. Lesen Sie mehr...

Politiker ins Schwitzen gebracht

300 Königsbacher Realschüler haben den Bundestagskandidaten auf den Zahn gefühlt
ROL_JUNIORWAHL_ (1)
Diskutierten in der Willy-Brandt-Realschule: (v.l.) Janis Wiskandt, Gunther Krichbaum, Rektor Dieter König, Katrin Lechler, Katja Mast, Peter Wenzel und Moderatorin Anette Röseling. (rol)

Nicht nur die Hitze hat die Politiker am vergangenen Mittwoch (19. Juli) ganz schön ins Schwitzen gebracht, sondern auch die Fragen der Jugendlichen. Die insgesamt rund 300 Schüler der Königsbacher Willy-Brandt-Realschule haben die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Pforzheim nämlich ordentlich in die Mangel genommen.
Podiumsrunde_BT_Juniorwahl_2017
Den Fragen der 13- bis 15-Jährigen stellten sich Katja Mast (SPD), Gunther Krichbaum (CDU), Katrin Lechler (Grüne), Janis Wiskandt (FDP) und Peter Wenzel (Linke). Auch Waldemar Birkle (AfD) sei eingeladen gewesen, erklärte Rektor Dieter König, von ihm habe man aber keine Rückmeldung erhalten. Von den anwesenden Politikern wollten die Schüler unter anderem wissen, was sie von einem Verbot kraftstoffbetriebener Fahrzeuge halten, wie sie zur Legalisierung von Cannabis stehen und mit welchen Zielen sie in den Bundestagswahlkampf gehen.
Der 13-jährige Noah fragte die Politiker, wie sie künftig mit der Türkei umgehen wollen und sein 15-jähriger Klassenkamerad Wary wollte mehr über ihre Position in der Flüchtlingspolitik erfahren. Lesen Sie mehr...

6.-Klässler besuchen das Schülerlabor der PH Karlsruhe

forscher_2017
Besonders interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler aller 6. Klassen der Willy-Brandt-Realschule Königsbach-Stein durften zum Forschertag ins Schülerlabor der PH Karlsruhe fahren. Wie in jedem Jahr war dies ein gelungener Abschluss des Fachs Biologie, Naturphänomene und Technik zu Schuljahresende.
Zunächst wurde die Schülergruppe von Frau Dr. Beck begrüßt und mit den Laborregeln vertraut gemacht. Danach bekam jeder eine Schutzbrille und einen Laborkittel, um den Sicherheitsstandards des Labors gerecht zu werden.
Mit großer Begeisterung führten die kleinen Forscher Experimente rund ums Thema Wasser durch, um auf naturwissenschaftliche Fragestellungen eine Erklärung zu finden. Dabei wurden sie von Studentinnen und Studenten der PH Karlsruhe betreut.
Zuhause angekommen, berichteten die Schülerinnen und Schüler noch Tage danach ihren Klassenkameraden von ihren neuen Erkenntnissen.

Stephanie Fuchs, Chemielehrerin
Lesen Sie mehr...

„Genug gebüffelt“: Abschlussfeier der Klassen 10

DSCN4154

Die Gräfin Rhena-Halle in Bauschlott war wiederum nötig, um alle 130 Schülerinnen und Schüler, alle Eltern und Familienangehörigen und die Lehrerinnen und Lehrer zur Abschlussfeier zu versammeln. Der Begrüßung durch Rektor Dieter König und einem Grußwort des Hausherrn, dem stellv. Bürgermeister Herr Walter Bischoff, folgte eine kurze Ansprache von Konrektorin Kristina Bühler, die anhand der Buchstaben des Wortes „Zukunft“ sich zu den künftigen Herausforderungen der Schulabgänger Gedanken gemacht hatte. Frau Katja Mast MdB hatte in diesem Jahr die Ehre, die Willy-Brandt-Preisträgerin (Ester Kern 10f) zu ehren. Den Preis der Jahrgangsbesten erhielten Lisa Schaier 10C und Ester Kern 10F, beide mit dem Noten-Durchschnitt von beeindruckenden 1,1. Eine kleine Überraschung hatte Rektor Dieter König in petto. Er bat die Schulsekretärin Gisela Cianciosi auf die Bühne, um sie als „Jahrzehntbeste Schulsekretärin“ zu würdigen. Dank und Würdigung gingen gleichfalls an die scheidende, langjährige Vorsitzende des Fördervereins Frau Brigitte Kasper. Eine bestens aufgelegte kleine Bigband aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 unter Leitung von Rektor Dieter König lockerte die Ansprachen und Ehrungen auf und begeisterten die Gäste mit Stücken wie „Superstition“, „Love in the Brain“ oder „Wordup“, wobei insbesondere die Bläser beeindruckten.
Im zweiten Teil des Abends waren es dann die sechs Abschlussklassen,
Lesen Sie mehr...

Big Challenge – THE FIRST ENGLISH CONTEST FOR SCHOOL

BigChallenge1

Big Challenge … ein wirksames Mittel der Motivation – so angepriesen, ließen sich knapp 30 Schüler davon überzeugen, beim ersten Englischwettbewerb für Schulen teilzunehmen. Multiple-Choice-Fragen zu Themen wie Landeskunde, Grammatik, Vokabeln und Lesekompetenz ermöglichten es den Schülern zu zeigen, was sie können und sich somit mit anderen Schülern landes- und bundesweit zu messen.
Die jeweiligen Stufensieger lauten:
Klasse 5 – Kinga Swiercz
Klasse 6 – Crina-Graziella Preda
Klasse 7 – Helena Noé
Klasse 8 – Raluca Radu
Klasse 9 – Brigitta Frankovics
Crina-Graziella Preda hat ein besonderes Lob verdient, sie wurde nicht nur Schulbeste mit 306,25 von 350 Punkten, sondern erreichte auch landesweit Platz 8!
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern – Eure Englischlehrer
N.Weinbrecht
Lesen Sie mehr...

Kooperationsprojekt Klasse 8 bei HÄRTER

2017_haerter_simon_fahr
Zum wiederholten Mal absolvierten Schüler unserer Klasse 8 ein Projekt-Praktikum bei der Firma HÄRTER. An insgesamt 6 Terminen erhielten die Schüler der 8C Einblicke in den Betrieb und fertigten das Gehäuse für eine Uhr. Begonnen wurde das Kooperationsprojekt mit einer umfangreichen und interessanten Betriebsbesichtigung. Zu den folgenden Terminen kam dann jeweils die Hälfte der Technikgruppe der 8c selbständig in die Lehrwerkstatt. Unter den fachkundigen Augen des Ausbildungsleiters, Herr Stephan Fahr, wurden die Schüler bei der Herstellung des Werkstücks angeleitet. Lesen Sie mehr...

Training fürs Berufsleben

ROL_PLANSPIEL_2017
Beim Planspiel an der Realschule bekommen Schüler Tipps für den Berufseinstieg
Noch geschäftiger als sonst ging es am Mittwoch 10. Mai in der Willy-Brandt-Realschule zu. Fast 150 Neuntklässler führten beim Planspiel ein Bewerbungsgespräch nach dem anderen, absolvierten Einstellungs-, Ausdauer-, Alltags- und Belastungstests. In einem Raum saßen Lilly und Judith über einigen Karten mit optischen Täuschungen und machten einen Sehtest. Ein paar Minuten zuvor hatten sie schon versucht, Gewürze am Geruch zu erkennen, Gegenstände zu ertasten und Schokolade am Geschmack zu unterscheiden. Der Sinnestest war eine der ersten Stationen für die beiden Schülerinnen. „Bisher macht es uns Spaß“, sagten sie. Dass es an ihrer Schule ein solches Planspiel gibt, finden Lilly und Judith gut. Seit etlichen Jahren organisiert der Förderverein die Veranstaltung schon in Zusammenarbeit mit einigen Lehrern und der Schulleitung. Es gehe vor allem darum, die Jugendlichen auf den Einstieg ins Berufsleben vorzubereiten, erklärte Schriftführerin Susanne Mandrella. Lesen Sie mehr...

Anmeldungen an der Realschule

Anmeldungen für Klasse 5 im Sekretariat des Bildungszentrums:

Dienstag, 04.04. 8-12 Uhr + 13-15.30
Mittwoch, 05.04. 8 -12 Uhr

Sollten Sie verhindert sein, rufen Sie uns an - wir finden eine Lösung!
07232-3065-210

Wir helfen Flüchtlingen

Die Klasse 7B hat gemeinsam beschlossen, im weiteren Projektverlauf verschiedene Aktionen durchzuführen (z.B. Eintütaktion bei einem ortsansässigen Supermarkt; Waffelverkauf in der Schule, Grillaktion).
Das Geld, das wir einnehmen, spenden wir in vollem Umfang der Gemeinde Königsbach-Stein sowie dem Netzwerk Asyl in Remchingen. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie unser Projekt mit Geldpenden unterstützen würden.
„Am wertvollsten sind die Menschen, die es schaffen, anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Seien Sie einer davon.“
(Chiara und Mika, Klasse 7b)

• Spendenkonto der Klasse 7b der WBRS
Spenden bitte unter dem Betreff „Ein Lächeln schenken“ an das Konto des Fördervereins der Willy-Brandt Realschule Königsbach-Stein:
Bankverbindung:
Sparkasse Pforzheim Calw
Konto Nr. 831 654
BLZ 660 500 85
• Die Ausstellung einer Spendenbescheinigungen ist ab einem Betrag von 15€ möglich.
Lesen Sie mehr...
© WBRS 2016