WhatsApp ade - der Messenger kommt!

messenger
Informationen zur Einführung der „Untis Messenger App“ für Eltern und SchülerInnen
Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schülerinnen und Schüler, eine schnelle und unkomplizierte Art mit einem Messenger zu kommunizieren ist für uns heute Alltag. Auch in der Schule benötigen und nutzen wir Messenger-Dienste. „WhatsApp“ und andere kommerzielle Messenger-Dienste sind aber aus datenschutzrechtlichen Gründen für den Schulbetrieb nicht zugelassen. Deshalb testen wir bis Weihnachten die „Untis Messenger“ App, um eine datenschutzkonforme Kommunikation zwischen SchülerInnen und Lehrkräften zu ermöglichen.
Die App soll auch Mobbing entgegenwirken, da in der Kommunikation (Chat) immer eine Lehrkraft mit dabei ist.
Mit dieser App können Ihre Kinder bedenkenlos in einer Klassengruppe miteinander kommunizieren. Dabei kann es verschiedene Gruppen geben. So zum Beispiel eine für den Matheunterricht und eine andere für den Deutschunterricht. Auch einen Chat für Klassenthemen mit dem Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin kann eingerichtet werden.
Das Gute ist:
Sie benötigen nur Ihr Passwort, dass Sie auch für Webuntis verwenden, keine Telefonnummer, keine E-Mail-Adresse. Das macht die Kommunikation einfach und sicher.
Lesen Sie mehr...

Verabschiedungen langjähriger, verdienter Kolleginnen

Verabschiedung_2019Am Ende des vergangenen Schuljahres verabschiedete unsere Schule vier langjährige Lehrkräfte unseres Kollegiums in den wohlverdienten Ruhestand.
Unsere Fachoberlehrerinnen Iris Rebmann und Cornelia Frei kamen als sehr junge Lehrerinnen schon zu Beginn der 70er Jahre an das damals noch neue Bildungszentrum Königsbach. Beide waren engagierte Sportlehrerinnen, die häufig und erfolgreich mit ihren Klassen bei Sport- und Schwimmwettbewerben und bei Schulsportgalas teilnahmen. War es bei Frau Rebmann das Turnen und die Leichtathletik, so hatte Frau Frei ihr Faible für die gerade angesagten Tanzstile. Bei unseren „Töne,Tanz,Theater“-Abenden koordinierten die beiden Damen die verschiedenen Tanz- und Turnformationen. Bei Schulfesten, Ehemaligentreffen packten sie tüchtig mit an und beim „Abend im Advent“ stellten sie gemeinsam mit den Schülern die Ergebnisse aus dem damaligen Fach Werken aus.
Mit den Fächern Sport und Hauswirtschaft (heute AES = Alltag, Ernährung, Spziales) kam in den 90er Jahren Frau Fachoberlehrerin Reinhilde Müller an unsere Schule. Bei ungezählten schulischen Veranstaltungen war sie oft der gute Geist in der Schulküche, der dafür sorgte, dass nichts anbrannte und am Ende auch alles gespült und aufgeräumt wurde.
Im Jahr 2004 kam Frau Claudia Sirchich als kirchliche Lehrkraft für kath. Religion an die Willy-Brandt-Realschule, wo sie häufig die oberen Klassen unterrichtete und als seelsorgerliche Ansprechpartnerin manche Schülerin und manchen Schüler begleitete. In vielen Schulgottesdiensten übernahm sie Aufgaben und betreute Schülerbeiträge.




Lesen Sie mehr...

Abschlussfeier 2019

abschluss001
Mit einer rauschenden Feier in der Gräfin-Rhena-Halle in Bauschlott verabschiedeten sich vor den Sommerferien die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs der Willy-Brandt-Realschule unter ihrem Motto „Quality Education – 10 Jahre gereift“. Einen qualitätsvollen Empfang jedenfalls bereiteten ihnen die Familien, Freunde und Lehrkräfte, die zahlreich erschienen waren, um gemeinsam mit den Absolventen zu feiern.
Eröffnet wurde die Feier durch das Abschlussorchester der Klassen 10 unter der Leitung von Realschulrektor Dieter König und Realschullehrer Sandro Pola, die mit einer professionellen Bühnentechnik und einem breiten Repertoire von Adele bis Falco für Begeisterung sorgte und das abwechslungsreiche Abendprogramm musikalisch begleitete. Ein Novum in diesem Jahr: Erstmals spielte das Abschlussorchester auch mit einem kleinen Streichertrio auf, das bei „Skyfall“ für den richtigen Sound sorgte.
„60 Jahre Grundgesetz“ - Frau Konrektorin Kristina Bühler erinnerte in ihrem Grußwort an die Bedeutung der Demokratie für uns alle und machte deutlich, dass auch die junge Generation für das Gelingen von Recht und Freiheit in der Verantwortung sei.
„Wir brauchen die Herausforderung der jungen Generationen, sonst schlafen uns die Füße ein!“ Dieses Wort von Willy Brandt verbanden die Willy-Brandt-Preisgewinner Oliver Reich und Leon Vogel (beide Klasse 10d) in ihrer Dankesredemit dem aktuellen Zeitgeschehen und waren überzeugt, dass der Nobelpreisträger die jungen Leute heute bei Fragen des Klimaschutzes und der Kritik an den Parteien unterstützen würde. Die Überreichung des Preises nahm Frau Annkathrin Wulff vor, Stadträtin in Pforzheim und Vorsitzende der SPD Pforzheim. Lesen Sie mehr...

Parisfahrt 2019

Gruppenbild Parisfahrt_2019Anfang April war es wieder soweit: 36 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 der Willy-Brandt-Realschule machten sich auf den Weg, um vier schöne Tage in Paris zu erleben. Angekommen in der französischen Hauptstadt wurden zuerst die Sacré-Coeur und der Montmartre-Hügel erklommen, um die wunderschöne Aussicht über Paris zu genießen. Nach dem Verzehr des Abendessens kam es zu einer gelungenen Überraschung: Die beiden Lehrkräfte, Frau Sobik und Herr Mayer, führten die Schüler mit der Metro zum nächtlichen Eiffelturm, Lesen Sie mehr...

Fit für den Beruf

ROL_PLANSPIEL_ (2)
Planspiel an Königsbacher Realschule zeigt Jugendlichen, auf was es beim Bewerben ankommt
Mit ihren Laufzetteln in der Hand sind sie im Schulhaus unterwegs. Beim Planspiel führen die Neuntklässler der Königsbacher Realschule nicht nur ein Bewerbungsgespräch nach dem anderen, sondern stellen bei zahlreichen Tests auch ihre Alltagstauglichkeit, ihre Stilsicherheit und ihre Sprachkenntnisse unter Beweis. Auf das Berufsleben vorbereiten soll die von Förderverein und Schule gemeinsam organisierte Veranstaltung. Alle Klassenzimmer im Schulhaus sind belegt. Entweder von Lehrern, bei denen die Schüler fachliche Tests absolvieren. Oder von den Vertretern der Unternehmen, mit denen sie Bewerbungsgespräche unter realistischen Bedingungen führen. Knapp 20 Unternehmen aus der Umgebung sind vor Ort. Von ihnen erfahren die Jugendlichen, worauf es im Berufsleben ankommt und was von Bewerbern erwartet wird. Ihnen legen sie auch die Bewerbungsmappe vor, die sie zu Hause vorbereitet haben. Passt darin etwas nicht, ist etwas nicht gut formuliert oder formatiert, dann geht es direkt ab in den Computerraum zum Korrigieren. Rund 120 Schüler nehmen an der vom Förderverein initiierten Aktion teil. Einer von ihnen ist Jan.
Lesen Sie mehr...

Anmeldung Klasse 5

Mittwoch, 13.03. 8.00-12.00 und 3.00-15.30 Uhr, Donnerstag 14.3. 8.00-12.00 Uhr

Falls Sie die Anmeldeformulare nicht mehr zur Hand haben, hier der Download-Link zum allgemeinen Formular
und zum Profil Klasse 5/6

oder schauen Sie unter Download/Formulare. Aber wir haben natürlich auch welche im Sekretariat.

GS-Info-Samstag

Förderverein_Bild
Am Tag der Informationsveranstaltung gab es an der Willy-Brandt-Realschule Königsbach für alle interessierten Eltern der Grundschulen Klasse 4 und deren Kinder viel zu sehen!
Realschulrektor Dieter König hieß am Samstag, den 23. Februar 2019, in seiner Eröffnungsrede alle Besucher herzlich willkommen und stellte im Anschluss die alt bewährten Konzepte und neuen Angebote der Willy-Brandt-Realschule Königsbach vor, die von einem bilingualen Zug, der Wahl der Profilfächer in Klasse 5/6 (Sport, Musik, BK) über das Ganztagesangebot bis hin zur Förderung von leistungsstarken Schüler/innen (LEMAS) reichen. Darüber hinaus wurde die Digitalisierung der Realschule in vielen Bereichen hervorgehoben. Im Anschluss folgten die Besucher mit einem Übersichtsplan den bunt ausgeschilderten Pfeilen durch das Schulhaus, um zu den Vorträgen sowie Ausstellungen der einzelnen Fachbereiche zu gelangen und sich über die verschiedenen Konzepte und AGs zu informieren. Viele Räume luden auch zum selbstständigen Erkunden der Fachbereiche ein, so dass die Grundschüler aufgefordert waren aktiv zu werden. Zwischendurch hatten die Gäste auch die Gelegenheit sich bei einer Tasse Kaffee und Gebäck zu stärken. Auch die Vereinsmitglieder des Fördervereins waren zahlreich vertreten und boten den Besuchern die Möglichkeit sich über die vielfältigen Angebote und Vereinstätigkeiten zu informieren.
Lara Sprügel
Lesen Sie mehr...

Theater gegen Extremismus


theater_2019
Mitte Januar hatten die neunten Klassen der Willy-Brandt-Realschule zwei besondere Veranstaltungen, welche im Rahmen des Projekts „Achtung?!“ stattgefunden haben. Zum einen durften die Schülerinnen und Schüler an einer Theateraufführung teilnehmen, zum anderen fand in jeder der Klassen eine zweistündige Nachbereitung statt. Das Theaterstück „Achtung?!“ der Gruppe Courage will auf Extremismus aufmerksam machen. Es handelt sich dabei um eine landesweite Initiative, die dennoch etwas sehr Besonderes für uns war. Denn im Enzkreis war die Willy-Brandt-Realschule die einzige Schule, die das Glück hatte, die Aufführung zu sehen. Initiiert wurde das Projekt durch das Polizeipräsidium Karlsruhe und die Landeszentrale für politische Bildung.
In der Aufführung ging es um eine enge Freundschaft zwischen einem deutschen Mädchen und einem Jungen, der türkischstämmige Eltern hat. Während Lina in ein anderes Bundesland umziehen muss und dort neue Freunde aus der rechtsradikalen Szene kennenlernt, findet Tarek Anschluss in einer islamistischen Gruppierung, wo er Antworten auf seine Fragen bekommt und schnell ein Zugehörigkeitsgefühl entwickelt.
Lesen Sie mehr...
© WBRS 2018